In jedes Format konvertieren

Für jedes Gerät speichern

Zu große Mediendateien komprimieren

  • Das Programm unterstützt AVI, MP4, FLV, MPEG-1,2, MOV, MKV, WMV, VOB, 3GP, SWF, MP3, AAC, WAV und viele mehr
  • Speichern für iPad, iPhone, Android-Geräte, Samsung Galaxy, Xbox, Sony PlayStation, Google Nexus
  • Enthält grundlegende Bearbeitungsfunktionen: Kürzen, Zuschneiden, Drehen, Videostabilisierung, Bildverbesserung
Die ultimative Konvertierungssoftware

Video und Musik genießen – egal wo

  • Unterstützung für mehr als 200 Geräte von Apple, Samsung, Nokia, Google, HTC, LG, Sony und anderen beliebten Marken
  • Vollständig optimierte und gebrauchsfertige Voreinstellungen für spezifische Gerätemodelle
Geben Sie alle Videos und Audiotitel auf Ihrem Mobilgerät wieder

Ich habe keinen Platz auf meiner Festplatte!

Sie brauchen nichts auszusortieren. Komprimieren Sie einfach Ihr Video.

  • Machen Sie Platz auf Ihrer Festplatte, indem Sie zu große Videos komprimieren
  • Platzprobleme auf Festplatten gehören der Vergangenheit an
Verkleinern Sie Ihre Videodateien mit einem einzigen Klick
  • SuperSpeed-Konvertierung – so schnell wie direktes Kopieren
  • Intel und NVIDIA Hardware-Beschleunigung
  • Gleichzeitige Konvertierung von mehreren Mediendateien
Unschlagbare Geschwindigkeit: Bis zu 79 Mal schneller

Schnellere Leistung dank der modernsten Technologien

Movavi hält Schritt mit dem neuesten High-Tech Multimedia-Trend, damit Sie die beste Konvertierungsergebnisse mit Ihrem Hardware bekommen. Genießen Sie die beschleunigte Videoverarbeitung dank der leistungsstarken Konvertierungs-Engine, des SuperSpeed-Konvertierungsmodus, und der Optimierung für Mehrkernprozessoren, Intel® HD Graphics, NVIDIA® CUDA™ und NVENC.

Eine schnelle und leistungsstarke Konvertierungs-Engine

Dank der fortgeschrittenen Programm-Engine, unterstützt Movavi Video Converter fast alle übliche Medienformate, sichert hohe Geschwindigkeit der Verarbeitung und ermöglicht blitzschnelle Umwandlung von Video- und Audiodateien im SuperSpeed-Modus.

Darüber hinaus unterstützt die Engine solche wesentliche Bearbeitungsfunktionen wie Trimmen, Zuschneiden, Qualitätsverbesserung u.v.m., die Movavi Video Converter zu einem mehrfachen Media-Konvertierungsprogramm machen.

SuperSpeed-Konvertierung – so schnell wie Kopieren/Einfügen

Movavi Video Converter präsentiert eine revolutionäre Methode, Dateiformate in wenigen Sekunden zu wechseln – bis 79x Mal schneller als mit der üblichen Konvertierungstechnologie (sehen Sie sich die folgende Grafik an). Mehr über die SuperSpeed-Konvertierung erfahren.

SuperSpeed im Vergleich
zur üblichen Konvertierung

Vergleichen Sie die Konvertierungszeiten:
je kürzer die Streife, umso schneller
geht die Konvertierung zu Ende

1 Sek. 1 Min. 15 Sek. 75x
langsamer
1 Sek. 1 Min. 17 Sek. 77x
langsamer
1 Sek. 1 Min. 19 Sek. 79x
langsamer
SuperSpeed-Konvertierung Ubliche Konvertierung

Konvertierung: M2TS-Video (H.264, 1 Min. 24 Sek., 155 MB, 1920x1080) zu MP4-, MKV- und MOV-Formaten.

Optimierung für Mehrkernprozessoren

Movavi Video Converter sichert einen erheblichen Leistungsgewinn auf PCs mit Intel® und AMD Mehrkernprozessoren durch effiziente Verwaltung des CPU-Lastes. Die Optimierung für die modernste Mehrkern-Rechentechnologien ermoglicht es, reibungslose und effiziente Dekodierung, Vorschau und gleichzeitige Konvertierung von mehreren Mediendateien durchzuführen.

Sehen Sie sich diese Grafik an, um die Leistungssteigerung bei der Benutzung von Intel® Core™ Prozessoren mit 8, 4 und 2 Kerne einzuschätzen:

Leistungssteigerung – Intel® Mehrkernprozessoren

2 Min. 30 Sek.

Vergleichen Sie die Konvertierungszeiten:
je kürzer die Streife, umso schneller geht die Konvertierung zu Ende
7 Min. 12 Sek. 9,8x
langsamer
20 Min. 7 Sek. 27,4x
langsamer
Intel® Core™ i7 Intel® Core™ i3 Intel® Core™ 2

Konvertierung vom MPEG2-Video (H.264, 1920x1080Px, 826 MB, Dauer: 2 Min. 29 Sek.) zur AVI HD-Voreinstellung.
Computer-Konfiguration (von oben nach unten): Intel® Core™ i7 4750HQ Crystal Well Genuine Intel® CPU – 2,00 GHz, Intel® Core™ i3 CPU – 2,93 GHz, Intel® Core™ 2 CPU – 1,86 GHz.

Sehen Sie sich auch die Leistungs-Grafik für AMD Mehrkernprozessoren an:

Leistungssteigerung – AMD Mehrkernprozessoren

Vergleichen Sie die Konvertierungszeiten:
je kürzer die Streife, umso schneller geht die Konvertierung zum Ende
1 Min. 22 Sek. 4 Min. 31 Sek. 3,3x
langsamer
AMD Athlon II X4 AMD Athlon 64 X2

Konvertierung vom MPEG2-Video (H.264, 1920x1080Px, 826 MB, Dauer: 2 Min. 29 Sek.) mit einer Voreinstellung für iPad 4.
Computer-Konfigurationen (von oben nach unten): AMD Athlon II X4 – 3,00 GHz, AMD Athlon 64 X2 – 2300 MHz.

Intel® Hyper-threading

Dies ist eine nagel-neue Intel-Technologie, die in der 4-Generation der Intel® Core™ i3, i5, und i7 Prozessoren benutzt wird. Wir unterstützen sie auch im Movavi Video Converter, um die effiziente Verarbeitung von mehreren Dateien gleichzeitig zu sichern. Mit Intel® Core™ i7, zum Beispiel, konnen Sie zeitgleich bis zu 8 Dateien mithilfe von allen Prozessorkernen konvertieren.

Testen Sie gleich Movavi Video Converter und überpüfen Sie es selbst:

Jetzt downloaden!

Optimierte Verwaltung von CPU-Last

Die Konvertierungs-Engine des Movavi Video Converters verwendet einen innovativen CPU-Last-Planer, um die höchstmogliche Geschwindigkeit und optimale CPU-Last während der Stapelkonvertierung zu erreichen. So können Sie mehrere Dateien gleichzeitig konvertieren und dabei ohne Hänger am Computer arbeiten.

Genießen Sie die bis zu 1,5x schnellere parallele Konvertierung bei der Verarbeitung von HD-Videos mit dem H.264 Codec (siehe die Leistungsgrafik unten).

Die Sequentielle im Vergleich zur parallelen Konvertierung

Optimierte CPU-Last für die parallele Konvertierung bei Verarbeitung von 2 Dateien gleichzeitig. 19 Sekunden* 28 Sekunden 1,5x
langsamer
Parallele Konvertierung Sequentielle Konvertierung

*Durchschnittlicher Zeitaufwand für die Konvertierung einer Datei
Konvertierung von 2 MPEG-2 TS- Dateien (H.264, 1920x1080Px, 498 MB) mit einer Voreinstellung für iPhone 4S.
Computer-Konfiguration: Intel® Core™ i7-3720QM CPU – 2,60 GHz, 4 Kerne, 8 GB RAM.

Intel® HD Graphics – Hardware-Beschleunigung

Movavi bietet Ihnen alle Vorteile der neuesten Intel-Technologien – unsere Software ist für Intel® HD Graphics optimiert. Verschieben des größeren Teils der Kodierung auf den Intel® HD Graphics Chip ermöglicht zweifache Reduzierung der CPU-Last und eine bis zu 400% Leistungssteigerung für H.264 und MPEG-2 Codecs. Das bedeutet 2x schnellere Konvertierung für Apple iPod, iPad, iPhone und weitere Mobilgeräte, bis zu 4x schnellere Kodierung von HD-Videos, schnelles DVD-Rippen und Reibungslose Nutzung Ihres Computers während der Konvertierung.

Durch die Verwendung von Intel® HD Graphics-Technologie wird im Movavi Video Converter eine nahtlose Kodierung von HD-Video auf PCs mit Intel® SandyBridge, IvyBridge und Haswell Prozessoren ermöglicht. Die fortgeschrittene Video-Engine sichert eine hochqualitative HD-Videoverarbeitung auf PCs mit Intel® HD Graphics-Technologie (siehe die Leistungsgrafik unten).

Leistungssteigerung mit Intel® HD Graphics

Vergleichen Sie die Konvertierungszeiten:
je kürzer die Streife, umso schneller geht die Konvertierung zu Ende
1 Min. 30 Sek. – CPU-Last 50% 2 Min. 36 Sek. – CPU-Last 85% 3,3x
langsamer
Intel® HD Graphics aktiviert Intel® HD Graphics deaktiviert

Konvertierung von MPEG-2 HD-Video (H.264, 1920x1080px, 3,23 GB, Dauer: 9 Min. 56 Sek.) mit einer Voreinstellung für iPhone 4S.
Computer Konfiguration: Intel® Core™ i7-2600 CPU – 3,40 GHz, 8 GB RAM.

Testen Sie gleich Movavi Video Converter und überpüfen Sie es selbst:

Jetzt downloaden!

Wie man Intel® HD Graphics-Beschleunigung benutzt

Erstens, offnen Sie die gewunschte Dateien im Movavi Video Converter, dann überprüfen Sie die Liste von Voreinstellungen – wenn eine Voreinstellung Intel®-Beschleunigung, wird diese mit dem blauen Intel HD Graphics-Schildchen markiert. Wahlen Sie eine von diesen Voreinstellungen und klicken Sie auf Start, damit Ihre Dateien blitzschnell konvertiert werden.

Intel® HD Graphics-Beschleunigung wird standardmäßig aktiviert. Sie konnen diese Option in den Einstellungen des Programms unter Einstellungen... überprüfen und deaktivieren, wenn Sie möchten (siehe Abbildung links).




NVIDIA® Hardware-Beschleunigung

Movavi Video Converter ist für NVIDIA® CUDA™ und NVENC optimiert, um die beschleunigte Video-Kodierung auf NVIDIA® Grafikkarten zu sichern. Die Benutzung von NVIDIA® CUDA™- und NVENC-Technologien schafft eine wesentliche (bis zu vierfache) Leistungserweiterung und ermöglicht eine schnelle Videokonvertierung in HD und SD.

NVIDIA®-Technologien sparen Zeit bei der Konvertierung von beliebigen Videos zu AVI, MP4, FLV, MKV, MOV, MPEG-2 TS mit dem H.264 Codec. Jetzt konnen Sie gleich sehen, welche Ausgabeformaten die CUDA- oder NVENC-Technologie unterstützen – das entsprechende Schildchen wird neben den betroffenen Format-Voreinstellungen in der Liste angezeigt.

Unterstützte Grafikkarten

Movavi Video Converter unterstützt GeForce, GeForce Mobile, Quadro, Quadro Mobile und Kepler Serien der NVIDIA-Grafikkarten.
Sehen Sie sich die komplette Liste von CUDA-basierten Grafikkarten an.

Unterstützte Ausgabeformate:

AVI, MP4, FLV, MKV, MOV und alle weitere Formate mit dem H.264 Codec.


NVIDIA® CUDA™ Vorteil

Dank der Versetzung von Videoverarbeitung von der CPU Ihres PCs zur NVIDIA GPU, wird die Last auf Ihre CPU deutlich niedriger, so können Sie auch während der Konvertierung auf Ihrem Computer arbeiten.

Der Leistungsgewinn bei der Verarbeitung von HD-Videos mit und ohne NVIDIA® CUDA™ lässt sich aus der Grafik unten ablesen.


NVIDIA® CUDA™ Leistungssteigerung

Vergleichen Sie die Konvertierungszeiten:
je kürzer die Streife, umso schneller geht die Konvertierung zu Ende
5 Min. 07 Sek. 17 Min. 42 Sek. 3,5x
langsamer
CUDA™-Beschleunigung aktiviert CUDA™-Beschleunigung deaktiviert

Konvertierung von MPEG-2 HD-Video (H.264, 1920x1080px, 3,23 GB, Dauer: 9 Min. 56 Sek.) mit einer Voreinstellung für AVI HD-Format.
Computer Konfiguration: Intel® Core™ i5-3550 CPU – 3,30 GHz, 4 GB RAM, Grafikkarte NVIDIA® GeForce GT 640.

NVIDIA® NVENC Vorteil

NVENC – ist eine neuere Technologie von NVIDIA, die CUDA™ ersetzt. Bei der Verwendung von NVENC wird die Video-Kodierung auf einem speziellen Chip im Videoprozessor ausgeführt. Genau wie bei CUDA™ wird dadurch eine Leistungserweiterung bei der Konvertierung erzielt und die CPU entlastet. Darüber hinaus, unterstützt NVENC im Gegensatz zu CUDA™ die parallele Konvertierung von mehreren Mediendateien.

In der Vergleichstabelle unten sehen Sie die Leistungserweiterung bei der parallelen Verarbeitung von 2 Videodateien mit der NVENC-Beschleunigung im Vergleich zur sequentiellen Konvertierung dieser Dateien ohne Beschleunigung.


NVIDIA® NVENC Leistungssteigerung

Vergleichen Sie die Konvertierungszeiten:
je kürzer die Streife, umso schneller geht die Konvertierung zu Ende
3 Min. 15 Sek. 11 Min. 32 Sek. 3.55 mal langsamer Parallele Konvertierung mit NVENC Sequentielle Konvertierung ohne NVENC

Konvertierung von zwei MPEG-2 HD-Videos (H.264, 1920x1080Px, 3,23 GB, Dauer: 9 Min. 56 Sek.) mit einer Voreinstellung für MP4 HD.
Computer Konfiguration: Intel® Core™ i5-4570 CPU – 3,20 GHz, 8 GB RAM, Grafikkarte NVIDIA® GeForce GTX 750.

Wie Sie die NVIDIA®-Beschleunigung aktivieren

Wenn Sie eine NVIDIA® Grafikkarte besitzen, können Sie von der Hardware-Beschleunigung für alle kompatible Formate profitieren. NVIDIA®-Beschleunigung wird standardmäßig aktiviert. Sie konnen diese Option in den Einstellungen des Programms unter Präferenzen... überprüfen und deaktivieren, wenn Sie möchten.

Bitte beachten Sie: Falls die NVIDIA-Hardware-Beschleunigung nicht verfügbar ist, auch wenn Sie die aktuellste Version des Grafikkartentreiber installiert haben, unterstützt Ihre Grafikkarte möglicherweise nur die CUDA™-Beschleunigung und nicht NVENC. Um die CUDA™-Beschleunigung wieder zu aktivieren, downloaden und installieren Sie einen älteren Treiber (Version 340.43 oder älter).


Jetzt downloaden
Page loaded...