Was ist eine Video-Bitrate? Ein vollständiger Leitfaden

Bearbeitet von Willi Wäfler
16 021

Versuchen Sie Movavi Video Editor!

  • Videos einfach bearbeiten und verbessern

  • Stilvolle Übergänge, Titel und Filter hinzufügen

  • Video stabilisieren und umkehren, Ton ausgleichen und mehr

Erstellen Sie einfach tolle Videos

Wenn Sie auf die Schaltfläche zum Herunterladen anklicken, laden Sie die kostenlose Version des Programms herunter.*

Was ist eine Videobitrate? Wie wirkt sich die Bitrate auf die Videoqualität aus? Was ist die empfohlene Bitrate für verschiedene Streaming-Plattformen? Wie kann man die Videobitrate ändern?

Wenn Sie viele Videos aus dem Internet ansehen oder planen, mit dem Streaming zu beginnen, werden Sie wahrscheinlich auf diese Fragen stoßen. Lesen Sie unseren Artikel, um die Antworten zu finden.

Was ist eine Video-Bitrate?

Was ist eine Bitrate? Einfach ausgedrückt, bezieht sich die Bitrate auf die Menge der Videodaten, die in einer bestimmten Zeitspanne übertragen werden. Sie wirkt sich hauptsächlich auf die Größe und Qualität Ihres Videos aus. Die Maßeinheit ist Bit/s oder bps, d. h. Bits pro Sekunde. Bei Streaming-Videos wird die Bitrate normalerweise in Megabit pro Sekunde (Mbps) angegeben, bei Audio in Kilobit pro Sekunde (kbps). Die Umrechnung ist recht einfach: 1000 kbps entsprechen 1 Mbps.

Verwechseln Sie die "Bitrate" nicht mit der "Auflösung". Die Auflösung bezieht sich auf die Anzahl der Pixel, aus denen ein Bild auf Ihrem Bildschirm besteht. Je höher die Auflösung, desto klarer ist das Bild. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich die Bitrate auf die Geschwindigkeit bezieht, mit der Ihre Datei verarbeitet wird, während sich die Auflösung auf die Klarheit Ihres Bildes bezieht. Wenn Sie das nächste Mal die Worte "Bitrate für 1080p" sehen, werden Sie wissen, dass 1080p sich auf die Auflösung und die Anzahl der Pixel in einem Bild bezieht.

Wie die Bitrate die Videoqualität beeinflusst

Die Videoqualität kann von der Bitrate abhängen. Je höher die Videobitrate, desto höher die Qualität.

Wie wirkt sich die Bitrate auf das Streaming aus? Aus der Sicht des Streamings bedeutet eine höhere Videobitrate eine höhere Videoqualität, die mehr Bandbreite erfordert.

Ist eine höhere Bitrate besser? Normalerweise, aber nicht immer. Eine unangemessen hohe Bitrate kann Ihre Computerhardware und Datenbandbreite zusätzlich belasten und zu Störungen führen. Deshalb ist es wichtig, die optimale Bitrate für Ihr Video zu ermitteln. Die maximale Bitrate für 1080p-Videos (die HD-Bitrate) liegt beispielsweise bei 10.000-15.000 kbps.

Wie können Sie herausfinden, welche Bitrate für Ihr Video am besten geeignet ist? Viele Online-Streaming-Plattformen bieten Ihnen Informationen über die empfohlene Bitrate für diese oder jene Auflösung, z. B. eine 480p-Bitrate. Es gibt auch Online-Rechner für Videobitraten, die Sie verwenden können.

Video-Bitrate-Rechner

Online-Rechner helfen Ihnen, den Prozess der Videokodierung zu vereinfachen. Sie können sich in Design und Zweck unterscheiden. Einige Bitratenrechner sind zum Beispiel nur für Streamer gedacht. Streaming erfordert mehr Wissen über die Bitrate und ihre Eigenschaften. Es gibt auch nicht spezialisierte Bitratenrechner, die zusätzliche Informationen über die korrekte Berechnung der Bitrate liefern können, wenn Sie dies noch nie getan haben.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die beste Bitrate für Ihr Video herauszufinden, machen Sie sich keine Sorgen. Wir haben einige zuverlässige Online-Bitratenrechner gefunden - hier ist die Liste:

Die besten Video-Bitraten

Die empfohlenen Bitraten für Ihre Videos können je nach der von Ihnen gewählten Streaming-Plattform variieren. So können beispielsweise die empfohlenen Bitraten für Twitch, IBM Video Streaming und YouTube unterschiedlich sein.

Die Twitch-Plattform begrenzt die Streaming-Bitrate auf 6000 kbps. Auf diese Weise ist der Streaming-Prozess stabiler.

IBM Video Streaming empfiehlt seinen Nutzern, die Upload-Bitrate von 1.200-4.000 kbit/s für 720p-Videos als Standard einzustellen. Es ist jedoch möglich, die Bitrate eines Videos zu erhöhen, wenn die Hardware eine erfolgreiche Bitratencodierung einer Datei gewährleisten kann.

YouTube-Nutzer müssen sich nur daran erinnern, dass die maximale YouTube-Bitrate 85.000 kbit/s beträgt, was als gute Bitrate für 1080p-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde gilt. Auf der Plattform gibt es außerdem zwei Gruppen von empfohlenen Bitraten für SDR- und HDR-Uploads. SDR steht für Standard Dynamic Range und HDR für High Dynamic Range. Diese Abkürzungen werden häufig verwendet, um die Qualität eines Fotos oder eines Videos zu beschreiben. Der Dynamikbereich bezieht sich auf das Verhältnis zwischen den höchst- und niedrigstmöglichen Werten, die ein bestimmtes digitales System empfangen und verarbeiten kann.

In den folgenden Tabellen finden Sie die von YouTube empfohlene Bitrate für beide Typen. Beachten Sie, dass fps (frames per second) in den beiden rechten Spalten die Anzahl der Bilder bedeutet, die in einer einzigen Zeiteinheit gezeigt werden. Um die Bitrate in Mbit/s zu erhalten, teilen Sie die angegebene Bitrate in der Tabelle durch 1.000.

SDR-Uploads: Empfohlene Video-Bitraten

Typ

Video-Bitrate 24, 25, 30 fps

Video-Bitrate 48, 50, 60 fps

2160p (4K)

35.000-45.000 kbps

53.000-68.000 kbps

1440p (2K)

16.000 kbps

24.000 kbps

1080p (HD)

8.000 kbps

12.000 kbps

720p

5.000 kbps

7.500 kbps

480p

2.500 kbps

4.000 kbps

360p

1.000 kbps

1.500 kbps

HDR-Uploads: Empfohlene Video-Bitraten

Typ

Video-Bitrate 24, 25, 30 fps

Video-Bitrate 48, 50, 60 fps

2160p (4K)

44.000-56.000 kbps

66.000-85.000 kbps

1440p (2K)

20.000 kbps

30.000 kbps

1080p (HD)

10.000 kbps

15.000 kbps

720p

6.500 kbps

9.500 kbps

480p

360p

  • Laut der Tabelle für HDR-Uploads ist die Bitrate für 720p die letzte vorgeschlagene Option. 360p- und 480p-Video-Uploads werden also nicht unterstützt.

Ändern der Video-Bitrate

Um die Bitrate Ihres Videos einfach anzupassen, verwenden Sie Movavi Video Editor. Mit dem Programm können Sie die Video-Bitrate und die Abtastrate ändern. Sie können Ihre Videos auch nach Ihren Wünschen bearbeiten: Filter und Spezialeffekte hinzufügen, Voiceover aufnehmen, den Hintergrund ändern und vieles mehr. Die benutzerfreundliche Oberfläche und die hilfreichen Funktionen machen die Arbeit mit Movavi Video Editor zu einem angenehmen und produktiven Erlebnis.

Sehen Sie sich das folgende Video an, um die Funktionen und Vorteile von Movavi Video Editor kennenzulernen. Erfahren Sie, wie einfach und unterhaltsam es ist, Videos mit Movavi Software zu bearbeiten.

Laden Sie das Programm herunter, installieren Sie es und beginnen Sie Ihre Bearbeitungsreise mit uns!

Lesen Sie unsere detaillierte Anleitung, wie Sie die Bitrate Ihres Videos mit Movavi Video Editor ändern:

Schritt 1. Installieren Movavi Video Editor

Öffnen Sie die heruntergeladene Setup-Datei für Movavi Video Editor und folgen Sie den Anweisungen zur Installation des Programms. Nach der Installation starten Sie den Videoeditor.

Schritt 2. Fügen Sie Ihre Videodatei hinzu

Klicken Sie auf die Schaltfläche Dateien hinzufügen und wählen Sie das Video, das Sie bearbeiten möchten. Ziehen Sie die Datei und legen Sie sie auf der Zeitachse im unteren Teil von Movavi Video Editor ab, damit Sie mit der Bearbeitung Ihres Videos beginnen können.

Schritt 3. Ändern Sie die Bitrate Ihres Videos

Klicken Sie auf die Schaltfläche Exportieren auf der rechten Seite des Bearbeitungsbereichs. Daraufhin wird das Fenster mit den Exporteinstellungen angezeigt.

Wählen Sie das gewünschte Format für Ihre Videodatei aus der Liste auf der linken Seite des Fensters. Legen Sie dann die Qualität fest. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert, um die Videobitrate und die Abtastrate des Audios zu ändern.

Mit dem Editor können Sie festlegen, wie Sie die Bitrate Ihres Videos ändern möchten. Suchen Sie die Option Bitrate in der Liste der Einstellungen. Klicken Sie auf das Feld und wählen Sie die gewünschte Bitrate aus der Dropdown-Liste. Es stehen drei Optionen zur Auswahl. Auto verwendet die empfohlene Bitrate für das von Ihnen gewählte Videoformat. Mit der benutzerdefinierten konstanten Bitrate können Sie die gleiche gewünschte Bitrate für das gesamte Video einstellen. VBR oder variable Bitrate passt die Bitrate entsprechend der Komplexität der einzelnen Frames an. Nachdem Sie die Bitrate eingestellt haben, klicken Sie auf OK.

Schritt 4. Speichern Sie Ihre Videodatei

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, um Ihr bearbeitetes Video zu speichern.

Jetzt können Sie Ihre Datei auf jede beliebige Online-Streaming-Plattform hochladen, ohne sich Gedanken über die Qualität Ihres Videos machen zu müssen.

Movavi Video Editor

Erstellen Sie einfach tolle Videos

*Die kostenlose Version von Movavi Video Editor kann je nach Version die folgenden Einschränkungen aufweisen: Wasserzeichen auf exportierten Clips, 60 Sekunden Video- oder 1/2 Audiolänge und/oder einige erweiterte Funktionen, die beim Exportieren von Videos nicht verfügbar sind.

Movavi Video Editor
Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie immer noch keine Antwort auf Ihre Frage finden können, kontaktieren Sie bitte unser Support-Team.

Melden Sie sich an, um Sonder­angebote zu erhalten!