Wieso Windows Movie Maker verwenden?

Installieren Sie Movavi Video Editor Plus!
Sie bekommen:
  • Unterstützung von viel mehr Video- und Audioformaten
  • Erweiterte Aufnahme-Tools
  • Umfangreichere Bearbeitungs-Optionen
  • Vollständige Hilfe und Support

Movavi Video Editor Plus oder Windows Movie Maker zum Download hinzuzufügen? Ein Review

Windows Movie Maker ist eine kostenlose Videobearbeitungs-Software, die fast auf jedem PC verfügbar ist. Von Microsoft im Rahmen der Standard-Programmsammlung entwickelt, wurde die App in Windows XP und später in Windows 7 und Windows 8 aufgenommen. Obwohl das Programm von Windows 10 nicht unterstützt wird, können Sie den Microsoft Movie Maker herunterladen und auf diesem neuesten Betriebssystem auch installieren. Aber sollen Sie das wirklich tun? Sie können eine leistungsfähige Alternative wie Movavi Video Editor Plus probieren, die Ihnen einen Zugang zu einer größeren Reihe von Tools gibt und auch für die Mac-Benutzer verfügbar ist.

Um Ihnen zu helfen, Windows Movie Maker oder Movavi Video Editor Plus auszuwählen, vergleichen wir die beiden Apps anhand folgender Kriterien:

Benutzeroberfläche

Windows Movie Maker 2012

Movavi Video Editor 14 Plus

Windows Movie Maker 2012

Movavi Video Editor 14 Plus

Die Einfachheit von Windows Movie Maker war immer einen seiner größten Trümpfe. Wie wir sehen, Movavi Video Editor Plus ist dem Programm von Microsoft in dieser Hinsicht sehr ähnlich. Die beiden Editors haben eine sehr intuitive Benutzeroberfläche mit bekannten Navigationsmustern. Beide kann man auch zum Deutschen oder einem von vielen anderen Sprachen wechseln, also kein Problem hier.

Eingangs- und Ausgangsfunktionen

Weiter sehen wir, wie gut die Anwendungen sind, wenn es um die unterstützten Formate und Geräte geht.

ParameterWindows Movie Maker 2012Movavi Video Editor 14 Plus
Unterstützung von den meisten Eingangsmedienformaten
Unterstützung von den meisten Ausgangsmedienformaten
Unterstützung von den meisten Geräten
Unterstützung von 4K-Video
Intel® Media-Beschleunigung

Im Windows Movie Maker fehlt es deutlich an der Anzahl von Medienformaten, die zum Speichern Ihrer Dateien verfügbar sind – nur vier im Vergleich zu den Dutzenden beim Movavi Video Editor Plus. Darüber hinaus unterstützt die Movavi-App 4K-Videos, was sicherlich ein großer Vorteil für diejenige ist, die sich an der Arbeit mit Videos in solcher Auflösung interessiert sind. Die Intel® Media-Hardwarebeschleunigung ist eine andere tolle Funktion, die Ihren Arbeitsprozess fließender machen kann, wenn Sie Movavi auswählen.

Aufnahme-Tools

Wie steht’s mit den Tools zur Video- und Audioaufnahme von verschiedenen Quellen? Sehen Sie die Antworten im Bild unten.

Auch hier bietet Windows Movie Maker eine sehr begrenzte Anzahl von Möglichkeiten. Wenn Sie Screencasts von Geräten außer den Webcams erstellen möchten, sollten Sie wahrscheinlich an Movavi Video Editor Plus halten.

Bearbeitungs­optionen

Die Tools zur Video- und Fotobearbeitung in den beiden Programmen bieten das gleiche Bild.

ParameterWindows Movie Maker 2012Movavi Video Editor 14 Plus
Effekte und ÜbergängeWENIGVIEL
Titel-VoreinstellungenWENIGVIEL
Beschriftungen
Sticker
Videoanpassung (schneiden, spiegeln und drehen)
Audioanpassung und -bearbeitung
Trimmen und aufteilen
Zoomen und schwenken
Videostabilisierung
Automatische Anpassung
Timeline-Modus
Hervorheben und verdecken

Der in Windows Movie Maker angebotene Funktionsumfang ist eher bescheiden. Da können Sie nur eine Handvoll von Effekten und Übergängen verwenden – im Vergleich zu der beeindruckenden Sammlung, die in Movavi Video Editor Plus angeboten wird. Das Gleiche gilt für die Titel-Voreinstellungen. Wenn Sie Ihre Projekte bearbeiten, ob zu Hause oder in der Büroumgebung, möchten Sie wahrscheinlich ein bisschen mehr Raum für Kreativität haben. Das ist genau, was den Movavi-Benutzern zur Verfügung steht, zusammen mit den bequemen Funktionen wie die Beschriftungen, automatische Anpassung und Timeline-Modus.

Hilfe und Support

Das Niveau vom Benutzer-Support ist, wo die zwei Video-Editors sich am meisten unterscheiden:

ParameterWindows Movie Maker 2012Movavi Video Editor 14 Plus
FAQs und Anleitungen
Lernvideos und Manuals
E-Mail
Live-Chat
Forum

Die Webseite von Microsoft bietet fast keine Lernmaterialien zum Programm. Das Einzige, was es da in Bezug auf Benutzer-Support gibt, ist ein Hilfe-Service, den man per E-Mail oder Forum kontaktieren kann. Die Movavi-Seite aber bietet eine Vielzahl von nützlichen Inhalten, einschließlich von den FAQs, Manuals und Videoanleitungen mit regulären Updates. Wenn etwas nicht richtig funktioniert oder es einen Fehler gibt, können Sie den Live-Chat verwenden, um Hilfe in realer Zeit zu bekommen.

Preis

Microsoft
Windows Movie Maker

Movavi
Video Editor Plus

Kostenlos

39,95 €

Der einzige große Vorteil von Windows Movie Maker ist sein Freeware-Status, was ihn finanziell vorteilhaft macht. Die volle Version von Movavi Video Editor Plus kostet 39,95 €, aber angesichts der Vielfalt der verfügbaren Funktionen ist die App das Geld absolut wert.

Wenn Sie ein einfaches Tool zur Videobearbeitung brauchen, das auch kostenlos ist, können Sie Windows Video Maker auswählen. Aber wenn Sie eine größere kreative Freiheit haben möchten oder Sie einfach einen Mac benutzen, sollten Sie definitiv Movavi Video Editor Plus probieren. Das Programm ermöglicht Ihnen:

  • Mit einem größeren Auswahl der Formate zu experimentieren
  • Den Bildschirm mit verschiedenen Werkzeugen aufzunehmen
  • Dutzende von Bearbeitungsoptionen zu verwenden
  • Vollständigen Support zu bekommen

Laden Sie einfach Movavi Video Editor Plus herunter, folgen Sie den Anweisungen und starten Sie Ihre Videos wie ein Pro zu bearbeiten.

Systemanforderungen: Windows XP/Vista/7/8/10 (32-Bit oder 64-Bit); Mac OS Х 10.6 oder höher (64-Bit).

Disclaimer: Please be aware that Movavi Screen Recorder does not allow capture of copy-protected video and audio streams.