Wollen Sie MP4 in MPEG umwandeln?

Nutzen Sie unseren MP4 zu MPEG Converter online!

Konvertieren Sie Ihr MP4 Video mit dem Online-Konverter kostenlos zu MPEG Format. Sie haben eine größere Datei? Dann testen Sie am besten unser Desktop-Programm für Windows und Mac.

Schauen Sie sich die Desktop-App an

Konvertierung zu

Hinzugefügte Dateien

Bearbeitet von Willi Wäfler

Dezember 14, 2021

Sie brauchen keine teure Software, um schnell und unkompliziert Ihre Videos von MP4 in MPEG umzuwandeln. Ein Programm wie Movavi Video Converter reicht schon aus, um Videos ohne Qualitätsverlust zu konvertieren.

Movavi Video Converter: Wie Sie den MP4 zu MPEG Converter nutzen

Den Movavi Video Converter können Sie kostenlos downloaden und testen. Das Programm eignet sich zum Konvertieren von über 180 Dateiformaten. Dazu zählen auch MP4 und MPEG. Neben dem Konvertieren können Sie Videos zudem komprimieren, (nach)bearbeiten oder Untertitel hinzufügen.

Mit der SuperSpeed Funktion, über 200 Voreinstellungen und einer einfachen Bedienung ist Movavi Video Converter wie gemacht für Anfänger und Profis.

Befolgen Sie diese kurze Anleitung, um ein MP4 in MPEG umzuwandeln.

Schritt 1. Installieren Sie Movavi Video Converter

Führen Sie die heruntergeladene Datei aus und folgen Sie den Anweisungen, um Movavi Video Converter auf Ihrem Computer zu installieren.

Schritt 2. Fügen Sie Videos für die Konvertierung hinzu

Klicken Sie auf die Schaltfläche Medien hinzufügen und dann auf Video hinzufügen und wählen Sie die Videos im MP4-Format aus, die Sie zu MPEG konvertieren wollen.

Schritt 3. Geben Sie das Videoausgabeformat an

Finden Sie MPG unter Video. Klicken Sie auf dieses Element, um die Liste der Ausgabeoptionen zu öffnen, und wählen Sie die entsprechende Voreinstellung aus.

Wenn Sie die konvertierten Videos auf Ihrem PC speichern wollen, empfehlen wir Ihnen MPEG-2 auszuwählen.

Falls Sie eine Video-CD erstellen wollen, wählen Sie entweder VCD (Video-CD) oder SVCD (Super Video CD) mit dem entsprechenden TV-Standard (PAL oder NTSC) aus.

Wenn Sie das Brennen der Videos auf eine DVD vorhaben, achten Sie darauf, die Voreinstellungen DVD-kompatibles Video zu verwenden, um sie in das DVD-freundliche MPEG-2 Format zu konvertieren.

Schritt 4. Starten Sie das Konvertieren Ihrer Videos

Geben Sie den Ordner an, in welchem Sie die konvertierten Videodateien speichern möchten. Klicken Sie dazu auf die Speicherpfad-Schaltfläche. Alles, was Sie jetzt tun müssen, ist auf Konvertieren zu drücken und abzuwarten, bis der Vorgang abgeschlossen wird.

MP4 vs. MPEG: Vergleichstabelle

Was sind die Hauptunterschiede zwischen MP4 und MPEG (MPG)? Kurz gesagt: Dahinter verbergen sich verschiedene Videocodierungsformate, die zu unterschiedlichen Eigenschaften der Dateien führen.

Wichtig zu wissen ist, dass MPEG Dateien für das Speichern von Videos auf DVDs, VCDs und SVCDs genutzt werden. Das Format wird von vielen mobilen Geräten bzw. Video-Playern allerdings nicht unterstützt.

Das Speicherformat MP4 ist fortschrittlicher, hat bei gleicher Bitrate eine geringere Dateigröße und eignet sich für mobile Geräte sowie das Teilen und Veröffentlichen von Videos im Internet.

Kriterium

MP4

MPEG

Dateierweiterung .mp4 .mpg, .mpeg, weitere
Videocodierungs­formate MPEG-4, H.264, H.265, weitere MPEG-1, MPEG-2
Audiocodierungs­formate MP3, AAC, AC-3, weitere MP3
Streaming
Kapitelmarken
Einsatz Internet, mobile Geräte DVDs, VCDs, SVCDs, professionelle Aufnahmen

Jetzt wissen Sie, wie Sie ein Video im MP4 Format in eine MPEG Datei konvertieren. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Online-Konverter oder eine Software wie Movavi Video Converter.

Häufig gestellte Fragen

Was ist besser MPEG oder MP4?

Ob MPEG oder MP4 besser ist, kommt darauf an, wie Sie die Datei nutzen möchten.

MPEG eignet sich zum Speichern von VCDs, SVCDs und DVDs. Bei der Einführung der DVD konnte sich der MPEG-2 Codec nämlich als Standard durchsetzen. Wenn Sie beispielsweise DVDs brennen, eignet sich das MPEG Format. Um MPEG auf dem Computer abzuspielen, brauchen Sie einen Media Player, der MPEG unterstützt.

MP4 Dateien werden von so gut wie fast jedem Video-Player unterstützt und eignen sich, wenn Sie Videos auf mobilen Geräten abspielen oder Videos im Internet veröffentlichen wollen. MP4 wird von sehr vielen Codecs unterstützt.

Was ist der Unterschied zwischen MP4 und MPEG?

Der Hauptunterschied zwischen MP4 und MPEG liegt an den Videocodierungsstandards. Diese führen zu unterschiedlichen Komprimierungen.

MPEG-Dateien werden mit den Codecs MPEG-1 oder MPEG-2 komprimiert. Sie können MPEG-Dateien auf Ihrem Computer abspielen, aber nicht alle Player unterstützen dieses Format.

MP4-Dateien verwenden Codecs wie MPEG-4 und H.264, die von fast jedem Player unterstützt werden.

Die verschiedenen Codecs führen auch zu einem unterschiedlichen Verhältnis von Dateigröße und Videoqualität. MP4 hat gegenüber MPEG die Nase vorn, da es modernere Standards verwendet und bei gleicher Bitrate eine kleinere Dateigröße erlaubt.

Wie lange dauert es, um MP4 in MPEG zu konvertieren?

Die Dauer der Umwandlung ist von der Dateigröße abhängig. Je größer Ihr Video ist, desto länger dauert es, dieses von MP4 in MPEG zu konvertieren. Rechnen Sie daher mit einer Dauer von wenigen Sekunden bis zu mehreren Minuten.

Movavi Video Converter hat übrigens eine SuperSpeed Funktion, mit der Sie die Umwandlung beschleunigen können. Es lohnt sich vor allem dann, wenn Sie mehrere und längere Videos konvertieren wollen.

Ist es sicher, MP4 in MPEG online zu konvertieren?

Grundsätzlich ist es sicher, wenn Sie mit einer online Anwendung MP4 in MPEG umwandeln. Wenn Sie vertrauliche oder private Videos konvertieren, ist es aber selbstverständlich, dass der Sicherheit eine größere Bedeutung zukommt.

Achten Sie bei der Auswahl des Konverters darauf, dass Ihr Video verschlüsselt übertragen und nicht dauerhaft auf der Plattform gespeichert wird. Hinweise wie „die Daten werden innerhalb von 24 Stunden gelöscht“ geben Ihnen zusätzliche Sicherheit.

Kann ich MP4 in MPEG unter macOS oder Linux konvertieren?

Ja, mit einem MP4 zu MPEG Converter ist das möglich. Das Betriebssystem (Windows, macOS, Linux) spielt für die Umwandlung an sich keine Rolle, sofern die Software des Converters mit Ihrem Betriebssystem kompatibel ist. Online-Converter können Sie unabhängig vom Betriebssystem verwenden.

Um die MPEG Datei nach der Konvertierung abspielen zu können, brauchen Sie einen kompatiblen Media Player.