Wie Sie aus Videos die Hintergrund­geräusche entfernen

Bearbeitet von Willi Wäfler

August 16, 2021

Ihre Aufnahme hat lästige Hintergrundgeräusche und Sie wollen diese unkompliziert und zuverlässig entfernen? Kein Problem – denn um aus einem Video das Rauschen zu entfernen, Störgeräusche zu reduzieren oder Windgeräusche zu entfernen, müssen Sie kein Profi sein. Mit der richtigen Software gelingt Ihnen das in wenigen Schritten selbst, zum Beispiel mit Movavi Video Editor Plus. Wie das geht? Das erfahren Sie jetzt!

Wie Sie aus einem Video das Rauschen entfernen

Ganz einfach und ohne Vorkenntnisse können Sie mit dem Movavi Video Editor Plus Videos bearbeiten und mit wenigen Klicks ungewollte Hintergrundgeräusche entfernen. Das Programm ist aber nicht nur bei Anfängern beliebt, auch Fortgeschrittene und Profis verwenden die Software, um ihrer Kreativität beim Nachbearbeiten von Videos freien Lauf zu lassen.

So können Sie mit Movavi Video Editor Plus das Video-Rauschen entfernen:

Schritt 1. Installieren Sie Movavi Video Editor Plus

Starten Sie die heruntergeladene Programmdatei und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Schritt 2. Fügen Sie Videos in das Programm hinzu

Öffnen Sie das Programm und klicken Sie auf Dateien hinzufügen, um das Video zu laden. Die Dateien werden zum Medienbehälter hinzugefügt und Sie können Sie von dort aus in die Zeitleiste ziehen.

Schritt 3. Entfernen Sie Hintergrundgeräusche

Um nun Störgeräusche zu entfernen, klicken Sie auf die Registerkarte Mehr Werkzeuge und wählen die Option Audio aus. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Störungsentfernung.

Passen Sie den Schieberegler Störunterdrückung an, um unerwünschtes Rauschen wie z.B. Windgeräusche zu entfernen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Werten, bis Sie das beste Ergebnis erhalten. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Änderung zu bestätigen.

Schritt 4. Speichern Sie das Video

Speichern Sie das finale Video mit einem Klick auf Exportieren und wählen Sie eines der Video- und Audioformate aus, z.B. AVI, MP4, MOV, MP3, WAV, WMA. Bestätigen Sie Ihre Auswahl dann mit Klick auf Start.

* Für die kostenlose Version von Movavi Video Editor Plus gelten die folgenden Einschränkungen: 7-Tage-Testversion, Wasserzeichen in den Ausgabevideos; und beim Speichern eines Projekts als Audiodatei wird nur die Hälfte der Audiolänge gespeichert. Mehr erfahren

Mit Adobe® After Effects® können Sie nicht nur Hintergrundgeräusche entfernen, sondern Ihre Videos vor allem mit spektakulären Spezialeffekten und Animationen versehen. Dynamisch statt statisch ist hierbei nur einer der Werte, an denen sich zeigt, das Videos regelrecht zum Leben erweckt werden und alles andere als langweilig wirken. Neben Bild-Effekten können Sie zudem auf zahlreiche Audio-Effekte zurückgreifen.

Wie Sie Adobe® After Effects® verwenden, um Störgeräusche zu entfernen:

Unter dem Menüpunkt Audio-Effekte verbergen sich zehn Effekte, darunter z.B. Ton, Hall, Bässe und Höhen sowie der Effekt Hochpass-Tiefpass. Mit Letzterem können Sie den Frequenzbereich festlegen und so geringe Frequenzen wie Windgeräusche oder Verkehrslärm herausfiltern oder hohe Frequenzen wie ein Summen aus dem Video entfernen.

Adobe® Premiere® Pro ist ein Videobearbeitungstool, das einen grundlegenden und trotzdem sehr umfassenden und detaillierten Funktionsumfang hat. Es erfüllt daher die Anforderungen unterschiedlichster Nutzer wie z.B. von Videografen oder YouTubern. Mit zusätzlichen Apps und Plug-Ins wie Adobe® After Effects® holen Sie dann noch mehr aus der Software heraus.

So entrauschen Sie ein Video mit Adobe® Premiere® Pro:

Öffnen Sie die Funktion Essential Sound und klicken Sie auf Reparieren. Jetzt können Sie zwischen Rauschen reduzieren und Nachhall reduzieren wählen. Falls Sie Hintergrundgeräusche aus einem Dialog entfernen möchten, wählen Sie zusätzlich die Option Dialog aus. Mittels der Schieberegler können Sie dann die Anpassungen vornehmen, bis Ihnen das Ergebnis gefällt. Diese Standardfunktionen reichen bereits aus, um die Tonspur eines Videos merklich zu optimieren und z.B. Windgeräusche zu entfernen. Falls die Gesamtlautstärke Ihres Videos beim Bearbeiten zu stark verringert wird, können Sie diese mit Clip-Lautstärke wiederherstellen.

Mit VEGAS Pro wählen Sie ein sehr modernes, professionelles und umfassendes Programm für die Videobearbeitung aus, das sich vor allem lohnt, wenn Sie regelmäßig Videos nachbearbeiten. Die kreativen Werkzeuge und präzisen Einstellungen erfüllen die Wünsche eines Filmemachers. Auch die Funktionen zum Entfernen von Hintergrundgeräuschen sind sehr detailliert und lassen viele Möglichkeiten offen.

Wie Sie mit VEGAS Pro Hintergrundgeräusche entfernen:

Wenn es nicht ausreicht, die Lautstärke der Tonspur zu reduzieren, kann die Funktion Noise Gate Rauschen wie Windgeräusche entfernen. Öffnen Sie dazu das Audio Track FX Fenster und wählen Sie Noise Gate aus. Jetzt können Sie die Schwellenlautstärke regeln, um Geräusche zu entfernen. Über die Schieberegler Attack Time und Release Time können Sie Ton, der nicht entfernt werden sollte, wiederherstellen. VEGAS Pro bietet neben dieser Option noch weitere Einstellungen, um zuverlässig Störgeräusche zu entfernen.

Sie wollen das gleiche Programm verwenden, mit dem auch Hollywood Filme gemacht werden? Dann kommt DaVinci Resolve für Sie in Frage. Die All-in-One Software bietet alles, was das Filmemacher Herz begehrt. So detailreich und umfangreich das Programm ist, können Sie damit selbstverständlich auch unerwünschte Hintergrundgeräusche entfernen oder Geräusche wie ein Meeresrauschen auf ein angenehm wahrnehmbares Level bringen.

So können Sie mit DaVinci Resolve aus einem Video das Rauschen entfernen:

Öffnen Sie unter den Audio FX Einstellungen Fairlight FX und wählen Sie Noise Reduction aus, um Hintergrundgeräusche mit hoher Frequenz zu entfernen. Windgeräusche haben eine geringe Frequenz, weshalb ein anderer Filter notwendig ist. Wählen Sie hierfür Vocal Channel aus und ziehen Sie diese Funktion in die Zeitleiste oder eine bestimmte Stelle im Video. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie das Rauschen regulieren können. Alternativ schließen Sie das Fenster und wählen rechts oben Inspector aus, um dort vereinfachte Einstellungen mit dem Schieberegler High Pass Frequency vorzunehmen.

Kostenlos downloaden und nutzen können Sie den VLC Media Player. Bei der Open-Source-Software handelt es sich um eine beliebte Freeware zum Abspielen von Video- und Audioaufnahmen. Der Media Player verfügt auch über grundlegende Optionen zur Videobearbeitung, mit denen Sie unter anderem Videos entrauschen können. Der Funktionsumfang ist ausreichend, jedoch nicht mit einer professionellen Videobearbeitungssoftware zu vergleichen.

So reduzieren Sie mit VLC Störgeräusche im Video:

Öffnen Sie das Video mit dem VLC und wählen Sie unter dem Menüpunkt Fenster die Einstellung Audioeffekte aus. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster mit den vier Optionen Equalizer, Compressor, Spatializier und Filter. Alle bieten die Möglichkeit, die Tonspur anzupassen. Dazu müssen Sie nur einen Haken bei Aktivieren setzen, damit Ihre Anpassungen an den Schiebereglern übernommen werden.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich mit meinem Smartphone Hintergrundgeräusche aus einem Video entfernen?

Um Hintergrundgeräusche aus einem Video mit einem Android Smartphone oder iPhone zu entfernen, müssen Sie zuerst das Video in eine MP3 Datei umwandeln. Mit einem Programm zum Entfernen der Störgeräusche bearbeiten Sie dann das Audio. Anschließend führen Sie die neue Audiodatei wieder mit dem Video zusammen.

Sie können dazu Apps wie den Lexis Audio Editor nutzen. Öffnen Sie hierfür das Audio mit der App, wählen Sie die Stelle aus, die Sie bearbeiten möchten und öffnen Sie das Menü. Wählen Sie unter Effekte die Funktion Geräuschreduktion aus. Bestimmen Sie die einzelnen Parameter für die Geräuschreduktion, klicken Sie auf Anwenden und speichern Sie die bearbeitete Aufnahme ab. Um die neue Audiodatei zu Ihrem Video hinzuzufügen, können Sie eine Videobearbeitungs-App wie Movavi Clips verwenden.

Wie kann ich Hintergrundgeräusche aus einer Audiodatei entfernen?

Downloaden und installieren Sie Movavi Video Editor Plus. Öffnen Sie Ihr Video mit dem Programm und klicken Sie unter Audioeinstellungen auf Geräuschentfernung. Ziehen Sie den Schieberegler nach links oder rechts – abhängig davon wie laut die Hintergrundgeräusche sind – und klicken Sie auf Anwenden. Exportieren Sie dann das finale Video, sobald Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Was verursacht Hintergrundgeräusche in Videos?

Wie stark die Hintergrundgeräusche bei Ihrer Aufnahme sind, hängt hauptsächlich von der Qualität der Aufnahmegeräte ab. Jedes Mikrofon verursacht ein Rauschen aufgrund von Elektronen, die sich bewegen und so Wärmeenergie erzeugen. Je nach Qualität der Mikrofon-Komponenten nehmen Sie das Rauschen mehr oder weniger stark wahr. Um also die störenden Hintergrundgeräusche loszuwerden, können Sie ein hochwertigeres Mikrofon verwenden. Als günstige Alternative dazu können Sie auch eine Software nutzen, um Hintergrundgeräusche zu entfernen.

Willi Wäfler

Author hat die Berufsmatura abgeschlossen und hat schon 13 Jahren Erfahrung mit Erstellung von Online-Inhalten in Marketing und Vertrieb. Arbeitet für Movavi. Ltd und Lunamedia.ch. Als Digital Native ist er mit der neusten Technik vertraut. Die neusten Trends und Strategien sind im stets bekannt.

* Für die kostenlose Version von Movavi Video Editor Plus gelten die folgenden Einschränkungen: 7-Tage-Testversion, Wasserzeichen in den Ausgabevideos; und beim Speichern eines Projekts als Audiodatei wird nur die Hälfte der Audiolänge gespeichert. Mehr erfahren