Januar 12, 2021

Wie Sie Video komprimieren

10 min

2 401

Wie Sie Video verkleinern

Wenn ein Video auf dem Computer zu viel Platz nimmt, entsteht die Notwendigkeit für die Kompression und es ist wünschenswert, die Datei ohne Qualitätsverlust zu komprimieren.

Wenn Sie sich gerne Filme auf Ihrem Player, Tablet oder Handy anschauen, geht dies ohne Komprimierung von Videos einfach nicht. In der Regel ist die Kapazität der Speicherkarten von tragbaren Geräten stark eingeschränkt, und solche Geräte unterstützen nur bestimmte Videoformate mit bestimmten Eigenschaften. Es kommt vor, dass ein Video auf einem Mobilgerät ohne Vorbereitung abgespielt werden kann, aber die Wiedergabequalität erweist sich oft als schlecht: die Videowiedergabe „springt“, „stockt“ und pausiert.

Um ein Video ins Internet zu stellen, soll man in vielen Fällen auf eine besondere Art dieses Video komprimieren. Üblicherweise gibt es bei diesem Verfahren viele Schwierigkeiten: Sie müssen das richtige, für die Online-Übertragung geeignete Format auswählen, zum Beispiel FLV oder MP4; dabei soll das Video relativ klein sein, damit auch Benutzer mit geringer Geschwindigkeit der Internet-Verbindung es ansehen können.

Hier sind einige Fälle, in welchen Videokomprimierung Ihnen helfen kann.

Videos nehmen zu viel Platz weg

Wenn Ihre Videosammlung wächst, kann Ihnen der Speicherplatz schließlich ausgehen. Speichern Sie alle Ihre Archive in einer komprimierten Form und arbeiten Sie weiter von Zuhause aus.

Videos werden zu langsam hochgeladen

Große Videos können lange brauchen hochzuladen, wenn Sie sie per E-Mail senden oder auf einen USB-Stick übertragen möchten. Beschleunigen Sie den Vorgang, indem Sie ihre Größe reduzieren.

Es kostet zu viel, Videos in einer Cloud zu speichern

Wenn Sie zu viele Dateien in einer Cloud haben, brauchen Sie entweder mehr Platz kaufen oder die Dateien komprimieren. Die letztere Option ist einfacher und günstiger.

Allerdings können all diese Probleme viel schneller und einfacher gelöst werden, als es auf den ersten Blick scheint! Downloaden und installieren Sie Movavi Video Converter – das Programm für die Video-Kompression mit einer einfachen und bequemen Benutzeroberfläche auf Deutsch. Mit Hilfe von Movavi Video Converter kann man nicht nur Video-Dateien komprimieren, um sie auf YouTube oder Mobilgerät hochzuladen, sondern auch Video-, Audio- und DVD-Dateien mit dem beliebten Codec (H.264, FLV1, VP8 usw.) komprimieren, und sie im gewünschten Format (AVI, MP4, 3GP, MOV, FLV, MPEG, MKV usw.) festhalten.

Wenn Sie Movavi Video Converter besitzen, brauchen Sie nicht unbedingt die Formate und Video-Einstellungen zu kennen, um ein Video zum Hochladen ins Internet oder auf Ihr mobiles Gerät vorzubereiten. Das Programm bietet eine Vielzahl von vorgefertigten Voreinstellungen für die gängigsten Mobilgeräte und Websites.

Um das Video-Format mit Movavi Video Converter zu ändern, laden Sie den Video Converter für Windows oder Mac herunter und folgen Sie der weiteren Anleitung.

Schritt 1. Fügen Sie eine Datei ins Programm hinzu

Klicken Sie mit der Maus auf Medien hinzufügen und dann auf Video hinzufügen. Wählen Sie die gewünschte Datei in der Dialogbox aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen.

Schritt 2. Wählen Sie das gewünschte Format aus

Wählen Sie das gewünschte Format oder das Mobilgerät im Menü der Voreinstellungen aus. Sie können auch die Voreinstellungen durchsuchen, um das gewünschte Format oder Gerät schnell zu finden. Außerdem können Sie Ihr Gerät an Ihren Computer anschließen und auf das Handy-Symbol rechts von dem Suchfeld klicken, damit das Programm Ihr Gerät erkennen und eine passende Voreinstellung anbieten kann.

Schritt 3. Geben Sie die gewünschte Größe der Videos an

Wenn Sie Ihr Video-Datei verkleinern wollen, kehren Sie zur Quelldateiliste zurück und klicken Sie auf den Größenwert der Ausgabedatei. Es blendet sich jetzt ein neues Dialogfeld ein. Passen Sie die Größe der Ausgabedatei und die Bitrate mit dem Schieber Dateigröße Ihren Anforderungen entsprechend an. Sie können auf die Schaltfläche Muster konvertieren klicken, um zu überprüfen, wie ein kurzer Fragment nach der Konvertierung aussehen wird.

Schritt 4. Starten Sie die Video-Kompression

Um den Ordner anzugeben, wo die fertigen Videos gespeichert werden sollen, klicken Sie auf die Speicherpfad-Schaltfläche unten.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Konvertieren, um den Konvertierungsprozess zu starten. Das ist, wie Sie mit Movavi Videos komprimieren.

Hier sehen Sie einige Beispiele für die Videokomprimierung mithilfe der Movavi-Software. Natürlich sind diese Zahlen nur der Durchschnitt - die tatsächlichen Ergebnisse hängen von den Komprimierungsoptionen ab, die Sie bei der Arbeit mit dem Programm auswählen.

Video

Vor der Komprimierung

Nach der Komprimierung

Film5.5 GB3 GB
Clip450 MB210 MB
Kurzes Handy-Video30 MB12 MB

Wie Sie die Videogröße mit einem Online-Videokompressor reduzieren

Manchmal möchten Sie lieber nichts herunterladen – zum Beispiel, wenn Sie nicht genügend Speicherplatz haben oder keine Root-Rechte haben, um neue Software installieren zu können, aber dennoch ein oder zwei Video-Dateien verkleinern müssen. Die Verwendung eines Online-Tools löst diese Probleme. Lesen Sie die kurze Anleitung unten, um zu lernen, wie Sie ein Video online komprimieren.

Schritt 1. Gehen Sie zur Compressor-Website

Über den folgenden Link gelangen Sie an den richtigen Ort:

Fahren Sie mit der Online-Kompressor-Website fort

Schritt 2. Laden Sie Ihren Clip hoch und definieren Sie die Komprimierungseigenschaften

Um Video zu verkleinern online, klicken Sie auf die Schaltfläche Medien hinzufügen. Suchen Sie im angezeigten Fenster Ihre Videodatei und klicken Sie auf Öffnen. Bitte beachten Sie, dass die Dateigröße begrenzt ist und Sie jeweils nur eine Datei hochladen können.

Schritt 3. Komprimieren Sie das Video

Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um das Menü Optionen zu öffnen. Verringern Sie die Videoauflösung Ihres Clips – so können Sie Ihr Video verkleinern. Klicken Sie auf Konvertieren, um den Komprimierungsprozess zu starten. Nach Abschluss des Vorgangs wird die komprimierte Datei automatisch heruntergeladen. Andernfalls klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Herunterladen. Das war’s! Jetzt sehen Sie, dass es leicht ist, Video zu komprimieren – online und kostenlos.

Wie Sie mit VLC Videos verkleinern

Jedes Video hat ein bestimmtes Format, sodass unterschiedliche Videos unterschiedliche Formate haben. Ein Videodateiformat ist eine Struktur, in der eine Videoaufzeichnung im Speicher eines Computers, auf einer Disc oder einem anderen digitalen Medium gespeichert wird. Unterschiedliche Dateiformate haben unterschiedliche Verwendungszwecke, und das richtige Videoformat für eine Datei ist möglicherweise nicht das richtige für eine andere Datei.

Eine normale Videodatei in einem digitalen Format besteht aus zwei Teilen: einem Codec und einem Container. Ein Codec ist ein Programm, mit dem eine Videodatei komprimiert und dekomprimiert wird, da einige Videoclips manchmal zu groß sind und daher möglicherweise nur schwer heruntergeladen oder abgespielt werden können. Einige Beispiele für Codecs sind FFMpeg, DivX, XviD und x264. Ein Container ist eine spezielle Datei (oder eine Sammlung von Dateien), in der Informationen zur digitalen Datei gespeichert werden. Es ist eine Kombination aus Audio- und Videodaten in einer einzigen Datei, um synchronisiertes Audio und Videowiedergabe zu ermöglichen. Beispiele für einige beliebte Container sind AVI, MP4, FLV und MOV.

Das am häufigsten verwendete Videoformat ist MP4. Manchmal haben Sie jedoch Probleme mit der Geschwindigkeit und Größe Ihres MP4-Videos und benötigen daher einen Videokompressor. Möglicherweise haben Sie jedoch bereits das Programm, das Sie benötigen, auf Ihrem PC oder Mac – VLC, einem der beliebtesten Mediaplayer. Mit diesem App können Sie auch Videodateien verkleinern.

Was ist VLC? VLC Media Player ist eine plattformübergreifende Open-Source-Freeware, die von den VideoLAN-Entwicklern erstellt wurde. VLC unterstützt eine Vielzahl von Multimedia-Dateiformaten. Aber warum VLC für die Konvertierung von MOV-Dateien verwenden? Dies mag ungewöhnlich erscheinen, aber dieses Programm verfügt zufällig über ein integriertes Konvertierungstool. In gewissem Umfang kann VLC sogar als Video-Editor verwendet werden! Im Folgenden haben wir einige technische Informationen zu den unterstützten Betriebssystemen und Dateiformaten zusammengestellt.

Unterstützte Betriebssysteme: Windows, MacOS, Linux, Android, iOS und andere.

Containerformate: MPEG-2, 3GP, MP4, FLV, VOB, RM, Roh-DV, SVCD, QuickTime, VCD, DVB, MXF, Matroska (MKV), DVR-MS, DVD-Video, PSV, PS, TS, ES, ASF, AVI, DVD-Video.

Videodateiformate: MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, MJPEG, Real Video, ProRes, DNxHD, Sorenson, VC-1, Cinepak, DV, Theora, VP9, VP8, VP7, VP6, VP5, Dirac, H.263, H.264, WMV, HuffYUV.

Lesen Sie die Anleitung unten, um zu lernen, wie Sie mit VLC Ihre Videos verkleinern können.

Schritt 1. Installieren Sie einen kostenlosen Videokonverter

Öffnen Sie die heruntergeladene Installationsdatei und installieren Sie das Programm gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm. Doppelklicken Sie mit der linken Maustaste auf die VLC-Verknüpfung auf dem Desktop, um das Programm zu starten.

Besuchen Sie die VideoLAN-Webseite

Schritt 2. Fügen Sie Ihre Dateien hinzu

Um mit VLC Video zu komprimieren, gehen Sie zum Menü Medien in der oberen linken Ecke des Programms und wählen Sie Konvertieren / Speichern. Klicken Sie im folgenden Fenster auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie die zu komprimierenden Videodateien aus. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Konvertieren / Speichern.

Schritt 3. Wählen Sie das gewünschte Format

Klicken Sie im neuen Fenster auf das Schraubenschlüsselsymbol und wechseln Sie zur Registerkarte Video-Codec. Hier können Sie den Codec, die Auflösung oder die Bitrate Ihres Videos ändern, um es kleiner zu machen.

Schritt 4. Wählen Sie einen Ordner zum Speichern von Dateien aus

Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, geben Sie den zu speichernden Ordner an, geben Sie den Namen der Zieldatei ein und klicken Sie auf Speichern. Bitte beachten Sie, dass es beim Konvertieren mehrerer Dateien gleichzeitig nicht möglich ist, die Dateinamen zu ändern und den zu speichernden Ordner auszuwählen. Alle komprimierten Videos werden standardmäßig im Ordner mit den Originaldateien gespeichert. Klicken Sie auf Start, um den Konvertierungsprozess zu starten. So können Sie mit VLC Ihre Videos kleiner machen.

HandBrake

Es ist schwer, eine App zu finden, die Dateien verlustfrei komprimieren kann. Wenn ein kostenloses Programm dazu suchen, können Sie HandBrake probieren. HandBrake wurde zuerst als reines Mac-Tool entwickelt, jetzt gibt es auch eine Windows-Version. Es ist eine Videokomprimierungs-App mit vielen Funktionen, einschließlich Stapelverarbeitung und DVD-Ripping. Es unterstützt auch eine ganze Reihe von Formaten. Diese Software ist zwar eine gute Möglichkeit, Ihre Dateien zu komprimieren, es kann jedoch einige Zeit dauern, bis Anfänger sie erlernt haben. HandBrake enthält einige einfache Anweisungen für den Einstieg. Sie müssen lediglich bevorzugte Eingabe- und Ausgabequellen auswählen und von dort aus fortfahren. Um es noch einfacher zu machen, bietet Handbrake integrierte Gerätevoreinstellungen, mit denen Sie in Sekundenschnelle mit der Konvertierung von Videos beginnen können. Außerdem bietet auch Handbrake Benutzerdokumentation und ein Forum, um bestimmte Fragen zu beantworten. Aufgrund der Oberfläche kann das Arbeiten mit dieser App ziemlich zeitaufwändig sein. Lesen Sie diese Anleitung, um zu lernen, wie Sie Ihr Video kleiner machen.

Schritt 1. Installieren Sie die App

Besuchen Sie die Website von HandBrake, um eine Kopie herunterzuladen.

HandBrake-Website

Bevor Sie die heruntergeladene Datei öffnen, müssen Sie die Prüfsumme überprüfen. Machen Sie diesen schnellen und einfachen Schritt für zusätzliche Sicherheit.

Schritt 2. Öffnen Sie das Video, das Sie komprimieren möchten

Wenn Sie HandBrake zum ersten Mal öffnen, werden Sie aufgefordert, nach einem Video zu suchen, das Sie verkleinern möchten. Sie können dies auch über die Schaltfläche Open Source in der oberen linken Ecke der App tun oder indem Sie einfach eine Videodatei auf die App ziehen.

Schritt 3. Suchen Sie ein Format für Ihr komprimiertes Video

HandBrake kann nahezu jedes Videoformat öffnen, speichert jedoch nur komprimierte Dateien in zwei Formaten: MP4 oder MKV.

MP4-Dateien lassen sich gut mit iTunes und QuickTime abspielen, sodass jeder mit einem Mac sie ohne zusätzliche Software anzeigen kann. Wenn es sich bei Ihrem Video jedoch um Untertitel handelt, die von einer DVD oder Blu-ray übertragen wurden, kann HandBrake nur einen Untertiteltrack unterstützen, und zwar nur, wenn er in das Bild eingebrannt ist.

Das Open-Source-Matroska-Format kann viele verschiedene Video-, Audio- und Untertitelspuren in einer einzigen MKV-Datei speichern und ist somit ideal für Filme, die von DVD oder Blu-ray konvertiert wurden. ITunes und QuickTime spielen jedoch keine MKVs ab.

Schritt 4. Wählen Sie Ihre Voreinstellung

Sie können auf Summary zwischen MP4 und MKV wählen. Dies ist der erste Bildschirm, den Sie sehen, nachdem Sie ein zu komprimierendes Video ausgewählt haben.

Sie können MP4 oder MKV aus dem Pulldown-Menü Format auswählen. Insbesondere wenn Sie mit HandBrake noch nicht vertraut sind, sollten Sie das Preset-Menü direkt darüber aufrufen. Wenn Sie wissen, was Sie mit dem endgültigen Video tun möchten – beispielsweise über Google Mail an jemanden senden oder auf YouTube hochladen – oder auf welcher Art von Gerät es abgespielt werden soll, können diese Videos die Konfiguration von HandBrake erheblich erleichtern.

Andernfalls schauen Sie in den Abschnitten General oder Matroska nach und finden Sie eine Einstellung, die der Auflösung (höchstwahrscheinlich 480p, 720p oder 1080p) Ihres Quellvideos und Ihrer gewünschten Qualität entspricht.

Voreinstellungen laden eine Reihe von Einstellungen, die sich wahrscheinlich Ihren Wünschen annähern. Sie können zu Ihrer eigenen Zufriedenheit weiter daran basteln.

Schritt 5. Wählen Sie Ihre Komprimierung

Um Ihr Video zu komprimieren kostenlos, gehen Sie direkt zur Registerkarte Video. Suchen Sie nach dem Pulldown-Menü Video Encoders. Es bietet Ihnen die verschiedenen oben beschriebenen Komprimierungsalgorithmen, einschließlich H.264 und H.265 (auch bekannt als HEVC).

Beachten Sie, dass H.264 und H.265 in verschiedenen Varianten erhältlich sind – regulär und 10-Bit für H.264 und regulär, 10-Bit und 12-Bit für H.265. Je höher diese Bitnummer ist, desto langsamer ist der Komprimierungsprozess, aber desto weniger wahrscheinlich ist es, dass das Endprodukt Farbstreifen aufweist. H.264 bietet auch eine VideoToolbox-Version an, mit der Sie von der turbo-verstärkten Hardwarebeschleunigung profitieren können. Dies gilt auch für H.265, wenn Ihr Computer ausreichend neu und schnell ist.

Wenn Sie sich für VideoToolbox entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie die gewünschte Bitrate im Feld Average Bitrate einstellen. 6000 kbps erzielen solide Ergebnisse für H.264. Für HEVC erzielen 4000 kbps bei kleinerer Dateigröße einwandfrei gute Ergebnisse. Mit 6000 KBit / s erhalten Sie ein Bild, das dem des Originals näher kommt (mit einer Dateigröße von etwa einem Drittel größer als 4000 KBit / s, die proportional zum Unterschied der Bitraten entspricht). Denken Sie daran, dass H.264 und H.265 bei gleicher Bitrate Videos mit nahezu genau derselben Dateigröße produzieren – H.265 sieht jedoch besser aus.

Wenn Sie VideoToolbox nicht verwenden, verwenden Sie Software-Codierung. Stellen Sie sicher, dass Qualität ausgewählt ist, und bewegen Sie den RF-Schieberegler, um die für Ihr Video gewünschte konstante Qualität festzulegen. RF steht für "Rate Factor" und größere RF-Zahlen bedeuten mehr Komprimierung, geringere Bildqualität und kleinere endgültige Dateigrößen.

Schritt 6. Speichern Sie Ihr Video

Am unteren Rand des HandBrake-Fensters finden Sie Save As. Geben Sie an, dass die resultierende Datei den gewünschten Namen hat. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie oben im Fenster auf die große Schaltfläche Start und warten Sie, bis Ihre neu komprimierte Datei fertig ist. Dies kann eine Weile dauern, je nachdem, ob Sie sich für eine Software- oder Hardware-Codierung entscheiden und wie groß die Originaldatei ist.

Wenn Sie viele verschiedene Videos komprimieren möchten, verwenden Sie die Queue. Öffnen Sie eine Quelle, führen Sie die obigen Schritte aus, um sie wie gewünscht einzurichten, und klicken Sie dann oben im Fenster auf die Schaltfläche Add to Queue. Öffnen Sie dann eine andere Quelle und wiederholen Sie den Vorgang. Wenn Sie fertig sind, wird die Schaltfläche Start in der richtigen Reihenfolge in Ihrer Warteschlange angezeigt und erst dann beendet, wenn alle Videos fertig sind.

Sie können diese Warteschlange überprüfen, Ihre Einstellungen für jedes Element in der Warteschlange anzeigen und Elemente in der Warteschlange entfernen, bevor HandBrake zu ihnen gelangt, indem Sie oben rechts im Fenster auf die Schaltfläche Queue klicken. So können Sie die Videogröße verkleinern.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Videokompressor?

Ein Videokompressor ist ein Programm, mit dem Sie die Größe Ihrer Videodateien reduzieren können. Die Komprimierungsrate hängt vom Videocodec und der Bitrate ab. Unterschiedliche Videoformate verwenden möglicherweise unterschiedliche Codecs. Daher kann das Ändern von Formaten dazu beitragen, die Dateigröße zu verringern.

Wie komprimiere ich eine Videodatei auf einem Mac?

Die oben beschriebenen Programme sind auch für MacOS-Benutzer verfügbar, und der Onlinedienst funktioniert auf jedem Betriebssystem.

Diese Links helfen:

Laden Sie den VLC Player für Mac herunter

Laden Sie Movavi Video Converter für Mac herunter

Was ist die maximale Größe für ein Video auf WhatsApp?

Sie können ein Video über WhatsApp senden, wenn die Datei 16 MB nicht überschreitet. Wenn es größer ist, bietet das Programm an, das Video so zuzuschneiden, dass es kleiner wird. Die Länge eines 16-MB-Videos beträgt ungefähr 1,5 bis 3 Minuten. Wenn Sie also ein einstündiges Video haben, ist es besser, es irgendwo hochzuladen und einen Link dazu zu senden. So wenn Sie ein Video senden möchten, das mehr als 16 MB groß ist, können Sie dieses Video für WhatsApp komprimieren.

Was ist das kleinste Videoformat, das eine hohe Qualität beibehält?

Die Videoeigenschaften hängen von Codecs und Bitrate ab. Verschiedene Formate verwenden möglicherweise dieselben Codecs. Wählen Sie daher den Codec und nicht das Format. H.264 und VP8 sind gut komprimiert, sodass WebM und MP4 eine gute Qualität bieten und gleichzeitig eine überschaubare Videodateigröße beibehalten.

Wie komprimiere ich ein Video für E-Mail?

Wenn Sie ein großes Video per E-Mail versenden möchten, sollten Sie einen Videokompressor für Ihre Datei verwenden, um die Größenbeschränkungen zu erfüllen. Diese Arbeit kann man mit Movavi Video Converter leicht machen.

War der Artikel hilfreich?

Für Neuigkeiten und spezielle Angebote registrieren